Gabelstapler

Was ist ein Gabelstapler?

Ein Gabelstapler befördert, zieht, stapelt oder schiebt Lasten und Güter. In der Logistik trägt der Gabelstapler wesentlich zu einem einwandfreien und störungsfreien Materialfluss bei. Mit dem Hubgerüst lassen sich Förderhilfsmittel wie Paletten, Tonnen, Gitterboxen, Rollcontainer, Kisten oder auch Spezialbehälter transportieren. Neben dem Transport von Gütern (Wareneingang, Fertigwarenlager) ist der Einsatz eines Staplers mit einem Pick-by-Voice Gerät in der Kommissionierung denkbar.

Gabelstapler Varianten? Was ist zu beachten?

Es existieren eine Vielzahl an Gabelstapler-Varianten und Ausführungen, die in der Lagertechnik zum Einsatz kommen können.

Man unterscheidet manuelle und maschinelle Flurförderzeuge. Manuelle Gabelhubwagen, auch umgangssprachlich als Ameise oder Hubwagen bezeichnet, werden per Hand betrieben und können auf der Lagerfläche (max. Hubhöhe ca. 100 mm) das Lagergut per Hand transportieren. Ihre Tragkraft ist begrenzt.

Bei den maschinellen Fahrzeugen wird neben der Antriebsart auch nach der Hubhöhe und der Transportart unterschieden. Werden im Lager überwiegend Elektro-Gabelstapler eingesetzt, können im Außenbereich auch Benzin-, Diesel- oder Treibgasantrieb zum Einsatz kommen.

Die Anzahl des Hubgerüsts definiert die Hubhöhe: Einfach-, Zweifach-, Dreifach- und Vierfachhubmasten. Damit können Lasten bis auf eine Hubhöhe von 10 – 12 Meter positioniert werden.

Entsprechend den Anforderungen im Lager kommen wahlweise Vertikalstapler, Horizontalstapler, Schubmaststapler, Teleskopstapler, Schwerlaststapler, Seitenstapler, Frontstapler oder auch Schmalgangstapler für schmale Regalgassen zum Einsatz. Darüber hinaus sind Geländestapler für spezielle Außeneinsätze verfügbar.

Wie können Einsatzmöglichkeiten erweitert werden?

Neben dem klassischen Gabeln von Materialien mit dem Hubmast, gibt es viele Anbaugeräte, die die Einsatzmöglichkeiten von Staplern enorm erweitern.

  • Gabelverlängerungen (überlange Lagergüter werden transportiert)
  • Klammergabel (Umklammern von z.B. Behältern)
  • Rollenklammer (Transport von Kabeltrommeln)
  • Tragedorn (hohle Gegenstände befördern)
  • Kranarm (Langgut bewegen)
  • Schüttgutschaufel (Aufnahme von Sand oder anderen Schüttgütern)
  • Kippschlitten (zum Abkippen von Behältern oder Paletten)
  • Montagebühne (Reparaturarbeiten)

Hersteller von Gabelstapler

Namhafte Unternehmen sind zum Beispiel Jungheinrich oder Linde. Diese bieten auch Gebrauchtstapler zum Kauf an.

Fazit

Ganz gleich, ob es um den Transport von Paletten, die Ein- und Auslagerung von Materialien oder die innerbetriebliche Versorgung mit Gütern geht – mit einem Gabelstapler lassen sich diese Aufgaben flexibel und zuverlässig erledigen. Verschiedene Einsatzzwecke erfordern anpassungsfähige Technik, insbesondere vor dem Hintergrund sich ständig ändernder Anforderungen in der Intralogistik.

« Back to Glossary Index