Der optimale Materialfluss ist für die Leistung jeder Anlage verantwortlich. Nur die korrekten Abläufe garantieren den Erfolg. Jede Anlage ist jedoch anders und die Standardisierung nicht einfach. Wir haben eine Plattform entwickelt, auf der jeder Materialfluss abgebildet werden kann. Die zentrale Steuerung wird von dem LUCA-Server übernommen.


Der optimale Materialfluss garantiert Ihren Erfolg.

Wir integrieren die gesamte Technik und die Picking-Systeme auf dem modernen LUCA-Server.


Materialfluss

Wir steuern den technischen Materialfluss, binden Maschinen und Fördertechnik ein, steuern Hochregal-Läger (HRL), Automatische-Kleinteil-Läger (AKL) mit deren Vorzonen, koordinieren die Fahrziel-Steuerung und Warenausgang-Sorter. Wir kommunizieren in dem Materialfluss-System mit allen übergeordneten Warehouse-Management-Systemen (WMS) und integrieren dabei alle unsere Pick-by-Systeme. Die gesamte Kommunikation zwischen der Technik und WMS wird zentralisiert, überwacht, visualisiert und damit der Materialfluss optimal koordiniert.

Eigenschaften

  •  Integrierbar mit jedem WMS
  •  Anbindung an jede unterlagerte Steuerung und Maschine
  •  Echtzeitkommunikation über den LUCA-Server
  •  Volle Integration der Pick-by-Systeme
  •  Optimierungsmethoden
  •  Kundenspezifische Prozesse
  •  Schnell, stabil und zuverlässig

Lösungen

  •  I-Punkt Koordination
  •  Kartonaufrichter und Konturenkontrollen
  •  Kennzeichnungs-Systeme
  •  Fahrziel- und Sorter-Steuerungen
  •  AKL/HRL-Vorzonen
  •  Warenausgangs-Sortierung
  •  Maschinen-Koordination
  •  Produktions-Steuerung


WMS-Anbindung

LUCA realisiert jede Anbindung an ein Warehouse-Management-System (WMS). Unseren Softwareentwicklern stehen verschiedene technische Möglichkeiten zur Verfügung. Von Kopplungen über die Datenbanken, Files, Queues, über direkte Schnittstellen, wie Web-Services, TCP/IP Socket-Verbindungen bis zu diversen SAP-Kopplungen.

Hardware-Anbindung

Die Verbindungen zu den unterlagerten SPS-Steuerungen, Maschinen, Geräten und Kommissioniersystemen (Pick-by-Light, Pick-by-Frame®, Pick-by-Voice, etc.) werden über das bauseitige Netzwerk realisiert. Eine Vielzahl von Schnittstellen stehen uns zur Verfügung. Eine direkte Kopplung der Siemens-SPS-Steuerungen wird z.B. über das Protokoll RFC1006 realisiert. Auf der SPS-Seite ist der Programmieraufwand sehr gering. Bei Bedarf werden die Schnittstellen entsprechend entwickelt.

Steuerungsprozesse

Ein modularer Aufbau des LUCA-Servers ermöglicht eine Anbindung von standardisierten und kundenspezifischen Modulen für die Prozess-Steuerung. Jede Aufgabe ist realisierbar. Die Prozesse kommunizieren mit den Datenbanken, speichern Ihre Aufgaben und melden die Statusmeldungen zurück.

Antwortzeiten

Basierend auf der professionellen Software-Konstruktion des LUCA-Servers, liegen die Antwortzeiten an die Schnittstellen nur in einigen Millisekunden. Durch den Multitasking-Aufbau können viele Aufgaben gleichzeitig bearbeitet werden. Dies ermöglicht uns eine Erstellung von sehr schnellen und großen Anlagen.