So wird die Installation eines Pick-by-Light Systems gemacht

In diesem Artikel erklären wir Ihnen die einzelnen Schritte der Pick-by-Light Installation. Sie erfahren dabei, welche Komponenten, Werkzeuge, Zubehör und Elektromaterial für die Installation benötigt sind. Wir zeigen Ihnen nicht nur Installation selbst, sondern erklären ganz genau die verschiedenen Möglichkeiten der Installation an unterschiedlichen Regalen, Tischen und mobilen Kommissionierwagen.

Welche Komponenten sind für die Pick-by-Light Installation erforderlich?

Als erstes müssen die Pick-by-Light Displays und deren Typen definiert werden. Es gibt zwei verschiedene Systemvarianten, die erst definiert werden müssen (Höhe: 25mm und 50mm). Beide Varianten können miteinander kombiniert werden.
In einem separaten Artikel erfahren Sie mehr über die Pick-by-Light Planung. Schauen Sie sich auch die Liste der verfügbaren Pick-by-Light Hardware (Displays).

Für eine Pick-by-Light Installation benötigen Sie folgende Komponenten:

  1. Pick-by-Light Displays
  2. Unterprofile aus Aluminium
  3. BUS-Leitung für das Unterprofil
  4. Anschlussklemmen zur Anbindung der Kabel
  5. Abdeckprofile und Seitendeckel
  6. Pick-by-Light Controller

Je nach Ausführung und Funktionen des Pick-by-Light Systems werden noch weitere Komponenten, wie: Barcodeleser, RFID-Reader, Waagen, Akkus, etc. benötigt. In diesem Artikel beschränken wir uns nur auf die reine Pick-by-Light Installation, ohne Zusatzhardware.

Das benötigte Installationsmaterial

Außer den beschriebenen Hauptkomponenten benötigen wir für die Pick-by-Light Installation folgendes Installationsmaterial:

  1. Popnieten oder Schrauben
  2. Kabel (4-adrig)
  3. Aderendhülsen
  4. Kabelbinder
  5. Kabeldurchführungsringe (eventuell)
  6. Kabelrohre oder Kabelkanäle (nur bei Bedarf)
  7. Hilfswinkel und Aluminiumprofile (nur bei Bedarf)

Das erforderliche Werkzeug

Um die Pick-by-Light Installation durchführen zu können, sind folgende Maschinen und Werkzeuge erforderlich:

  1. Hochgeschwindigkeit Aluminiumsäge mit Spezialblättern für sauberen Schnitt der Aluprofile
  2. Bohrmaschine
  3. Akkuschrauber
  4. Bohrer
  5. Popnietenzange (am besten Akku)
  6. Abisolierungszange
  7. Crimpzange
  8. Schraubenzieher (Kreuz und Flach diverse Größen)
  9. Cuttermesser

Pick-by-Light Installation Schritt für Schritt

1. Mechanische Installation der Unterprofile

Wir beginnen die Installation mit der Anbringung der Aluminium-Unterprofile an die Unterkonstruktion. Dafür werden zuerst die Unterprofile auf die passenden Längen geschnitten. Als nächstes werden für die Befestigungsschrauben oder Popnieten passender Löcher in den Unterprofiles gebohrt. Je nach Art der Unterkonstruktion, können die Pick-by-Light Unterprofile direkt oder mit Hilfswinkeln montiert werden.

Tipp: Bei der mechanische Installation muss besonders auf die scharfen Kanten und ausstehende Schrauben oder Popnieten geachtet werden. Alle scharfe Kanten müssen entsprechend behandelt oder abgesichert werden, um eventuellen Verletzungen vorzubeugen.

Die Anbringung der Pick-by-Light Unterprofile an die Konstruktion erfolgt in der Regel mit Schrauben oder Popnieten. In einigen Fällen (z.B. bei Schwerlastregalen) ist das Bohren der Löcher nicht gestattet. Dafür haben wir eine andere Befestigungsmöglichkeit mit starken Magneten entwickelt. Mehr dazu erfahren Sie später unten.

2. Befestigung der Pick-by-Light Controller

Sind die Unterprofile montiert können die Pick-by-Light Controller angebracht werden. Die Installation der Controller kann direkt an den Regalen, an Säulen oder Wänden erfolgen. Manchmal sind kleine Sonderkonstruktionen aus Aluminiumprofilen erforderlich.

Tipp: Bei der Installation der Pick-by-Light Controller muss auf die korrekte Ausrichtung für die passive Kühlung geachtet werden. Die Controller beinhalten Netzteile die gekühlt werden müssen. Eine Abdeckung der Controller ist nicht gestattet.

3. Kabeltrassen zwischen den Controllern und den Pick-by-Light Unterprofilen

Je nach Installationsort der Controller, müssen eventuelle Kabeltrassen für die Kabelführung der Versorgungsleitungen aufgebaut werden. Hierfür können Installationsrohre oder Kabelkanäle verwendet werden. Die Leistungen sollen von den Starkstromleitungen separat verlegt werden (Trennsteg).

4. Installation des BUS-Systems

Als nächstes wird das BUS-System in den installierten Unterprofilen eingebaut.

… weitere Schritte im Kürze.