Pick by Vision Datenbrille
Die Modeerscheinung der letzten Jahre – Pick-by-Vision – haben wir auf der LogiMAT 2015 vorgestellt. Seitdem wurden mit renommierten Firmen und wissenschaftlichen Einrichtungen diverse Studien dazu durchgeführt. Leider stellte sich heraus, dass die kognitive Ergonomie der Lösungen unzureichend ist. Sehr oft wird die Lösung nach 2-3 Monaten durch Pick-by-Tablet oder Pick-by-Watch ersetzt.

Datenbrille: eine Faszination oder ein Spielzeug ?

Ist die Lösung fürs Lager geeignet?

Datenbrille im Lager?

Warum werden die Datenbrillen (Pick-by-Vision) im Lager durch Manager und Entscheider favorisiert? Die Frage stellen wir uns immer wieder, wenn in der Presse oder Publikationen über Google-Glas oder andere vergleichbare Produkte berichtet wird. Die Faszination dafür ist erst ziemlich groß: „Das gab es noch nicht …“. Das stimmt.

Nach den Untersuchungen der faszinierenden Pick-by-Vision Technik und deren Eignung für die raue und dauerhafte Nutzung im Lager, stellen wir immer wieder fest, dass die Menschen dazu neigen, den spielerischen Charakter der Lösung ausprobieren zu wollen. Leider stellt sich danach sehr schnell heraus, dass aktuell das „Spielzeug“ ungemütlich und nicht brauchbar und für die Logistik nicht geeignet ist.

Zwischendurch gibt es sogar gute Lösungen für die Brillenträger. Die NICHT-Brillenträger werden aber dabei gezwungen, die eigene Persönlichkeitssphäre durch die Datenbrille zu verletzen. Kein Wunder, dass die erste Faszination mit der Pick-by-Vision schnell vorbei ist und sie an die Seite gelegt wird und zwangsweise durch anderen Techniken wie Pick-by-Tablet, Pick-by-Watch oder sogar Pick-by-Light und Pick-by-Voice, setzt werden muss.

Was braucht eigentlich der Kommissionierer?

Das ist wirklich die entscheidende Frage! Eigentlich geht es nur um Informationen. Bei einfachen Prozessen reicht die Eingabe von einem Lagerort und der Stückzahl. Dafür gibt es genug andere technische Möglichkeiten, um dem Mitarbeiter die Informationen zu geben. Warum dann die Datenbrille? Keine Ahnung!

Die Zukunft der Datenbrille in der Logistik

Die Zukunft kann niemand vorhersagen. Eins steht fest, dass die Technik weiter entwickelt wird und in bestimmten Bereichen, wie technischer Service, Assistenz und Schulungszwecke, die Datenbrille hervorragende Dienste bereits leistet und leisten wird. Ob sie wirklich irgendwann im Lager ein Zuhause findet? Mal schauen … wir sind auf jeden Fall dabei!