Fehlmenge

Was ist eine Fehlmenge?

Definition und Begriffe zur Fehlmenge: Die Fehlmenge in der Logistik bedeutet, dass die Menge bei der Entnahme während der Auslagerung oder die Menge bei der Warenannahme in dem Wareneingang mit der Bestellmenge nicht überein stimmt.

Fehlmengenkosten bei Fehlmenge

Im Bedarf einer Produktion können die Fehlmengenkosten bei einer Fehlmenge sehr hoch sein. Eine Fehlmenge kann sogar einen kompletten Stillstand der Produktion verursachen. Die Kosten können die Höhe von mehreren Millionen betragen. Auftragsverlust, Lieferverzug, Unterbrechung der Lieferketten, Wechseln zur Konkurrenz sind in dem Fall die Folgen.

In der Versand-Logistik ist der Servicegrad für die Kunden beim Auftreten einer Fehlmenge schlecht. Nachlieferungen sind ärgerlich und verursachen Zusatzkosten. Die Fehlmengenkosten können durch komplette Wechsel des Kunden zur Konkurrenz enorm hoch sein.

Warum entstehen Fehlmengen?

Fehlmengen entstehen durch falsche Materialwirtschaft und fehlerhafte Beschaffung. Die Ursache ist: zu kleiner Buchbestand im Vergleich zum Bedarf (falsche Betriebswirtschaftslehre). Auch der Lagerabgang und der Erwartungswert in der Nachfrage kann auch falsch eingeschätzt sein. 

Das Auftreten der Fehlmengen kann auch durch Fehler der Lieferanten in der mengenabhängigen Versorgung entstehen.

  • falsche Disposition
  • fehlerhafte Warenannahme (falsches Produkt geliefert)
  • fehlerhafte Planung und Materialwirtschaft
  • falsche Lagerbestände durch Fehler in der Kommissionierung
  • Informationsmängel

In einem Lager entstehen direkt die Fehlmengen bei Entnahmen und Auslagerungen durch fehlerhafte Kommissionierung. Um die Fehlmengen zu reduzieren, können mehrere technische Systeme eingesetzt werden: Pick-by-Light, Pick-by-Voice, Pick-by-Point, Pick-by-Frame, etc.

Folgen einer Fehlmenge

Eine Fehlmenge kann sehr unterschiedliche Auswirkungen haben (hier nur als Beispiel):

  • Stopp der Produktion, Lieferverzug und Materialengpässe
  • Nachlieferungen zum späteren Zeitpunkt
  • Preisnachlässe durch die Differenz
  • Hohe Fehlmengenkosten
  • oft eine manuelle Materialsuche
  • Störungen in dem Produktionsvorgang

Fazit

Eine Fehlmenge verursacht Fehlmengenkosten, Lieferverzug, Materialengpässe und soll in dem Bestandsmanagement unbedingt auf Minimum gehalten werden. Produktionsunterbrechungen sind die Folgen. Ist der Lagerbestand zu klein, kommt es zu einem Lieferverzug in dem Auftrag (Shortfall). Das Auftreten der Materialengpässe hat für Unternehmen immer eine sehr große Bedeutung.

« Back to Glossary Index