Was ist genau die Warenannahme, welche Schritte in der Kontrolle sind besonders zu beachten und wie ist der Ablauf zu gestalten?

Warenannahme ist die erste Tätigkeit in einem Wareneingang, wodurch in dem Ablauf die bestellte Ware nach der Anlieferung gemäß der Bestellung und dem Lieferschein geprüft und weiter an die Wareneingangskontrolle übergeben wird.

Ablauf der Warenannahme als Checkliste in einzelnen Schritten

  1. Der Lieferant liefert die Ware an den Empfänger an.
  2. Der Mitarbeiter in der Warenannahme führt die Kontrolle der Adresse des Empfängers auf dem Lieferschein oder Frachtbrief.
  3. Danach erfolgt die Zuordnung der Lieferung zu der passenden Bestellung und Avisierung.
  4. Als nächstes erfolgt das Abladen der Ware und die erste Sichtkontrolle und Überprüfung auf Mängel oder Schäden.
  5. Zählen der Packstücke oder Produkte und Vergleich der Mengen mit dem Lieferschein.
  6. Als letztes, wenn alles korrekt ist, wird die Warenannahme schriftlich quittiert und die Lieferung an die Wareneingangkontrolle weitergegeben.

Wie genau ist die Kontrolle in der Warenannahme?

Bei der Warenannahme in einem Wareneingang erfolgt nur die Kontrolle des Lieferscheines, Vergleich mit der Bestellung, Prüfung der Stückzahlen und Zustands der Verpackung. Die Qualität der Ware selbst wird erst in einem weiteren Schritt der Wareneingangskontrolle durchgeführt.

Die einzelnen Schritte der kompletten Annahme, der Wareneingangsprüfung und der Einlagerung in einem Lager sind in jeden Unternehmen bisschen unterschiedlich und hängen von dem jeweiligen Betrieb ab.

In den meisten Fällen wird die Warenannahme mit Hilfe von mobilen Geräten mit Barcodescannern durchgeführt, wobei bei sehr großen Volumen, wird die Annahme automatisiert.

« Back to Glossary Index