Pick by Scan logo
Die einfache Pick by Scan Methode mit einem Scanner oder Handheld, um die Kommissionieraufträge zu bearbeiten, ist sehr verbreitet. Auf dem Display werden die Auftragsinformationen dargestellt. Über den eingebauten Scanner wird die Entnahme quittiert und an den LUCA-Server gesendet. Auf dem Markt stehen uns diverse Hardwareprodukte zur Verfügung.

Die Kommunikation

Die Kommunikation zwischen den Scannern und den LUCA-Server wird meistens über WiFi realisiert. Bei festen Arbeitsplätzen werden auch günstigere, kabelgebundene Lösungen verwendet. Die gescannten Daten werden an den zentralen LUCA-Server gesendet und bearbeitet. Die Anbindung der Hardware an das LUCA-System wird über stabile und standardisierte Schnittstellen realisiert. Die Kommunikation zwischen dem LUCA-Server und den übergeordneten WMS- und HOST-Systemen, wird bei Bedarf kundenspezifisch angepasst.

Schlechte Ergonomie

Die Scanner oder Handhelds mit eingebauten Displays, sind meistens sehr groß und nicht ergonomisch. Noch heute sind in vielen Lägern die alten “Motorola Knochen” im Einsatz. Heute nutzen wir in den modernen Kommissioniersystemen überwiegend die anderen smarten Lösungen, wie Pick-by-WatchPick-by-Voice, etc. Die alten Pick-by-Scan Systeme können durch Retrofit-Projekte auf den neuesten Stand gebracht werden.